Freitag, 26. Januar 2018

Via - Regia - Classic

Am 13.05.2018 findet wieder unsere Rallye über die alten Handelsstraßen der Region statt.

Lesen sie sorgfältig die Ausschreibung und laden Sie sich die Anmeldung herunter.
Schicken Sie die Anmeldung an die e-mail Adresse "oldtimerverein(a)web.de" oder "info(a)oldtimerverein.de" oder auch an die

Postanschrift:

Markranstädter Oldtimerverein e. V.
Postfach 1132
04417 Markranstädt

Von Hugo Ruppe bis Meister Nadelöhr


Wer heute die  ehemalige  Hochgarage von 1928 in Chemnitz, Zwickauer Str. 77 betritt, wird erstaunt sein. Ein einmaliges Fahrzeugmuseum für sächsische Fahrzeuggeschichte, das so schon beeindruckend ist, befindet sich seit 2008 in dem historischen Gemäuer.


Neben einigen anderen Sonderausstellungen hat auch die MAF aus Markanstädt dort für einige Zeit ihren Platz gefunden. Mit unseren 4 MAF - Fahrzeugen und jeder Menge Material sind wir in diesen interessanten Museum vertreten. Denn die ehemalige Markranstädter Automobil Fabrik, kurz MAF, gehört genauso zur sächsischen Automobilgeschichte, wir viele Andere auch. Diese Sonderausstellung kann noch bis April 2018 bestaunt werden.




Natürlich sind auch andere namhafte Automarken vertreten. So z.B. DKW oder Wanderer.
Und auch Mopeds und Motorräder aus vergangenen Tagen kann man in diesem reizvollen Museum bestaunen.






Das Museum ist sehenswert und informativ. Nicht nur wegen seines erstaunlichen Fahrzeugbestandes, sondern auch wegen der liebevollen Ausstattung und Anordnung des Museums.


Der Markranstädter Oldtimerverein wünscht seinen Freunden aus Chemnitz, dass das Museum noch sehr lange die Schätze der vergangenen Automobilgeschichte bewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich macht.



Um mehr zu erfahren, klicken Sie auf den Link oben Rechts "von Hugo Ruppe bis Meister Nadelöhr"

Dienstag, 20. Juni 2017

24. Apoldaer Oldtimer Schlosstreffen

Am 02. Juni brachen einige Mitglieder des Markranstädter Oldtimervereins nach Apolda auf.
Und wieder einmal erlebten wir ein unvergessliches Oldtimer- Wochenende mit vielen schönen Erlebnissen.
Das Organisationstalent und die Vielfalt der Strecke und der teilnehmenden Oldtimer verblüfften uns wieder einmal aufs neue.




Mit unseren 3 MAF, die von Hugo Ruppe in Markranstädt gebaut wurden, fuhren wir zusammen mit einigen in Apolda gebauten Fahrzeugen der Familie Ruppe, eine wunderschöne Strecke nach Bad Sulza.
Dort fand eine Party statt, die voll unseren Geschmack traf.







Vielen Dank für dieses Erlebnis an alle Helfer und Organisatoren dieses wunderschönen Treffens.

Dieses Jahr wurde das 24. Apoldaer Oldtimer Schlosstreffen von einem tragischem Ereignis überschattet.
Nach langen Querelen wurde nun der endgültige Abriss der ehemaligen Apollo- Werke beschlossen.
Um unsere Anteilnahme zum Ausdruck zu bringen, fuhren wir noch einmal zu diesem Geschichtsträchtigen Ort. Bei einer Kranzniederlegung und einer ergreifenden Rede von Herrn Reinhard Urban, brachten alle Teilnehmer Ihre tiefe Trauer über diesen unglaublichen Beschluss zum Ausdruck.
Mit diesem Abriss verschwindet unwiederbringlich, ein Stück Automobilgeschichte der Stadt Apolda.





Sonntag, 14. Mai 2017

Ausfahrt zum Museums- Bahnhof Lindenau

Am Sonntag den 07.05.2017 trafen sich einige Mitglieder des Markranstädter Oldtimerverein zu einem ganz besonderen Ereignis. Und alle 4 MAF durften dieses Mal mit auf die Reise gehen.

Die Fahrt ging nach Lindenau zu der sehenswerten Museumsbahn am Lindnauer Hafen.

Neben einigen wirklich interessanten Dieselloks und deren Anhängsel gab es noch eine sehr schöne alte Dampflok zu sehen. Einen liebevoll angelegten Bahnhof gab es zu erkunden. Es wurden Fahrten mit den alten Eisenbahnen angeboten, die bei den Besuchern auf regen Zuspruch trafen. Das Wetter spielte mit und bei einer zünftigen Mahlzeit vom Grill wurde dieser Besuch zu einem ganz besonderen Erlebnis für uns und alle Besucher des Festes.







Mittwoch, 26. April 2017

Frühjahresausfahrt Markranstädter Oldtimerverein

Unsere Frühjahresausfahrt führte uns in diesem Jahr nach Elstertrebnitz, wo ein netter "Müller" mit seiner Frau eine Wassermühle betreibt. Natürlich nicht mehr im herkömmlichen Sinne. Die Mühle dient heute hauptsächlich der Stromerzeugung. Die ehemalige Mühle ist heute ein sehr interessantes und sehenswertes Museum über die ehemalige Eisenmühle und ein tolles und umfangreiches Museum von Musikspielautomaten, wo es auch einige interessante Vorführungen gab.
 Auch ein paar wirklich nette Fremdenzimmer stehen bereit.

Uns hat es gefallen.

Einen lieben Dank für den tollen Tag in der Eisenmühle Elstertrebnitz an die nette Müllers Familie Mucheyer.
Wir kommen auf jeden Fall wieder.







Mittwoch, 12. Oktober 2016

Herbstausfahrt 2016 Markranstädter Oldtimerverein

Wie in jedem Jahr veranstaltet der Markranstädter Oldtimerverein für die Vereinsmitglieder und Freunde eine Frühjahrsausfahrt und eine Herbstausfahrt. Die diesjährige Herbstausfahrt führte uns nach Chemnitz in das Fahrzeugmuseum in der Zwickauer Straße. Nach einer trockenen Hinfahrt betraten wir mit Staunen das Museum. Mit einer netten Führung und einem interessanten Film über DKW wurde uns die Zeit nicht lang. Auf der Rückfahrt besuchten wir noch eine durchaus beeindruckende Holländer - Mühle, die nicht im Altertum gebaut wurde. Seit 2005 besteht der Verein Mühlen und Technik. So entstand die Mühle mit einem Café, die moderne und historische Technik verbindet. Alles in Allen ein gelungener Sonntag und eine schöne Ausfahrt.